Glamour- Kürbisse

Ich möchte euch mal meine neuen "Glamour- Kürbisse" zeigen!

Falls ihr sie auch toll findet, habe ich ein kleines Tutorial dazu gemacht, so könnt ihr sie ganz leicht selber herstellen!

Nimm dir einen glänzenden Stoff, Samt, Pannee- Samt, Mikrofaser- Flausch oder Seide (wie im Tutorial). Zeichne dir einen Kreis auf (der fertige Kürbis wird etwa halb so groß wie der Kreis) und schneide ihn aus. 

Jetzt musst du unbedingt darauf achten, ob dein Stoff ausfranst! Meine Seide tut das, also musst du den Kreis in diesem Fall einsäumen mit einem engen Zick- Zack- Stich.

Nimm einen sehr festen Faden, am besten Zwirn, etwa 3x so lang wie der Stoff, fädle ihn in eine Nadel ein, so dass er doppelt liegt. Dann bist du nachher beim Zusammenziehen auf der sicheren Seite, dass er nicht reisst! Näh knapp am Rand entlang mit einem einfachen Stich mit ca. 2-2,5 cm Länge rundherum und ziehe dann an den Fadenenden, so dass dein Kürbis sich wölbt.

Damit der Kürbis später mehr Stand hat, füll etwas groben Sand, Bohnen, Erbsen (ich habe Raps genommen, den ich noch von Wärmekissen übrig hatte) auf den Boden. Ganz kleine Steinchen gehen auch.

Jetzt füllst du den Rest mit Füllwatte auf. Du kannst dafür auch klein geschnittene Stoffreste oder Strumpfhosen nehmen. Ich hatte noch Stopfwatte von den Sternen von letztes Jahr Weihnachten übrig.

Wenn dir die Form deines Kürbisses gefällt, zieh den Faden eng zu, dass die Öffnung nur noch möglichst klein ist. Beim Verknoten ist es hilfreich, wenn du ein zweites Paar Hände organisieren kannst! 🙂 

Für den Stiel habe ich lufttrocknende Modelliermasse genommen und den entstandenen Stiel dann bemalt. Du kannst natürlich auch ein Stückchen von einem Ast verwenden oder einen echten Kürbisstiel! 

Den musst du jetzt nur noch mit Heißkleber obendrauf kleben!

Fertig ist dein Glamour- Kürbis!

Ich finde, im Rudel sehen die Kürbisse besonders schön aus!

Ich liebe ein bisschen Glanz und Glamour, das Leben ist manchmal schon trostlos genug, da kann man ruhig mal ein bisschen nachhelfen.

 

Wenn dir die Anleitung gefallen hat, folg mir doch auf Instagram unter

deinhoerkissen.de